Welche Heilpflanzen gibt es?

Nelkenwurz

(Geum Urbanum)
Heilpflanze Nelkenwurz
Foto: Nelkenwurz - © Irene Menzel

Anwendung und Wirkung:

Nelkenwurz hilft gegen Durchfall und wirkt generell antientzündlich. Sie können mit Nelkenwurztee gurgeln und so z.B. Enzündungen im Mund behandeln. Äußerlich als Umschlag angewendet wirkt Nelkwurz gegen Frostbeulen und offene Beine. Zur innerlichen Anwendung wird Nelkenwurztee gegen Magen- und Darmstörungen getrunken.

Wirksame Inhaltsstoffe:

Bitter- und Gerbstoffe, Ätherisches Öl

Standort:

Wälder, Waldränder, Hecken

Verwendbare Pflanzenteile:

Wälder, Waldränder, Hecken

Blüte:

Hellgelb

Blütezeit:

Mai-Oktober

Sammelzeit:

Mai

Zusammenfassung:

Nelkenwurz (Geum Urbanum)

wirkt antientzündlich und hilft gegen Durchfall. Auch bei Magen- und Darmproblemen kann Nelkenwurz hilfreich sein.
Heilpflanze Nelkenwurz
Zeichnung: Nelkenwurz - Krause, et.al. Flora von Deutschland in Abbildungen nach der Natur, Vol. 8, (1904)
Bei unklaren und ernsten Beschwerden sollte immer ein Arzt oder Apotheker zu Rate gezogen werden.

Welche Heilpflanzen gibt es?