Welche Heilpflanzen gibt es?

Ehrenpreis

(Veronica officinalis) - auch Echter Ehrenpreis, Allerweltsheil, Frauenlist oder "Steh auf und geh weg" genannt

Anwendung und Wirkung:

Der Echte Ehrenpreis wird bei Juckreiz, Erkältungen, Entzündungen, Verdauungsbeschwerden, Leberschwäche, Blasen- und Nierenerkrankungen, Rheuma, Akne und Verbrennungen häufig verwendet. Die Pflanze verfügt über eine schleimlösende, harntreibende, tonisierende und beruhigende Wirkung. Sie enthält Aucubin, Milchsäure, Gerbstoffe, Bitterstoffe, Gerbsäuren, Iridoide, Saponine und ätherische Öle. Zumeist wird die Pflanze mit anderen Kraut-Gewächsen in einer Teemischung verarbeitet.

Standort:

Der Echte Ehrenpreis gedeiht auf Heiden und in lichten Waldgebieten Mitteleuropas.

Erscheinungsbild:

Das ausdauernde, krautige Gewächs bildet behaarte Stängel und eiförmige Blätter.

Verwendbare Pflanzenteile:

Als Heilmittel wird das Kraut im blühenden Zustand genutzt.

Blüte und Blütezeit:

Von Juli bis September blüht der Ehrenpreis in hellem Blau oder weißlichem Violett.

Sammelzeit:

Juli bis September

Zusammenfassung:

Ehrenpreis (Veronica officinalis)

wird als Zutat für wirkungsvolle Mischtees verwendet. Je nach Zusammensetzung wirken die Aufgussgetränke gegen Juckreiz, Erkältungsbeschwerden, Entzündungen oder regen den Stoffwechsel an.
Heilpflanze Ehrenpreis
Zeichnung: Ehrenpreis - Flora von Deutschland, Thomé, Wilhelm, 1885
Bei unklaren und ernsten Beschwerden sollte immer ein Arzt oder Apotheker zu Rate gezogen werden.

Welche Heilpflanzen gibt es?